Agrarsoziale Gesellschaft e.V.

Newsletter   


Preisträger 2009

Philipp Behrendt: Forschungsarbeit „Hünenfeld – Gestern – Heute – Morgen.
Der demografische Wandel in einer Vertriebenensiedlung“

Der 17-jährige Schüler Philipp Behrendt wurde für seine Forschungsarbeit über sein Heimatdorf Hünenfeld mit dem Tassilo Tröscher-Sonderpreis ausgezeichnet. Im Rahmen seines „Jugend forscht“-Projekts untersuchte er die bisherige Entwicklung sowie das Entwicklungspotenzial von Hünenfeld und erläuterte interessante Gestaltungsmöglichkeiten, die zu einer Belebung des Dorfes führen könnten. Damit widmete er sich zwei Thematiken von enormer gesellschaftlicher Bedeutung, dem demografischen Wandel und der Gebäudeumnutzung in ländlichen Räumen.

Hünenfeld liegt ca. 14 km südlich von Koblenz und wurde 1952 als Ort für heimatvertriebene Landwirte gegründet. Die Vertriebenensiedlung bestand damals aus neun identischen Hofstellen (Vollerwerbsbetriebe) mit jeweils 17 ha land-
wirtschaftlich genutzter Fläche, zwei kleineren Neben-
erwerbsbetrieben sowie einer Imkerei. Finanziert wurden die landwirtschaftlichen Betriebe durch langfristige und zinsgünstige Darlehen.

Seit 1970 sank die Bevölkerung von ca. 80 Einwohnern auf 48 im Jahr 2007. Ebenso ist die Anzahl der Vollerwerbs-
betriebe stark gesunken. Aufgrund dieser negativen Entwicklung ging Philipp Behrendt der For-schungsfrage nach, ob Hünenfeld noch Zukunft hat und wie sich das Dorf zukunftsfähig entwickeln könnte. Dazu beschrieb er zunächst die Bevölkerungsstruktur und rechnete sie auf das Jahr 2025 hoch. Anschließend erstellte er einen Fragebogen, mit dem er die persönliche Beziehung der Dorfbewohner/-innen zum Dorf und die Einschätzung der zukünftigen Situation ermittelte. Nahezu alle Bewohner beantworteten den Fragenkatalog. Die Auswertung der Antworten ergab, dass ein Großteil der Bevölkerung in Hünenfeld wohnen bleiben möchte, die Bevölkerungszahl in den nächsten zwei Jahrzehnten ohne Zuzug jedoch stark abnehmen und das Durchschnittsalter stark ansteigen wird.

Auf Grundlage dieser Ergebnisse und der herrschenden Rahmenbedingungen in der Siedlung (u. a. landschaftlich reizvolle Lage und Nähe zu Koblenz) hat Philipp Behrendt Vorschläge erarbeitet, die zu einem Überleben des Dorfes beitragen könnten wie z. B. der Umbau landwirtschaftlicher Gebäude in seniorengerechte Ferienwohnungen, eingebunden in ein Tourismuskonzept.
        Huenenfeld-1992

Hünenfeld 1952

Huenenfeld-1992

Hünenfeld 2008
 


  zurück
 

|  Startseite  |  Wir über uns  |  Förderer und Auftraggeber  |  Veranstaltungen und Projekte  |  Publikationen  |  Stiftung  |  Kontakt  |  Datenschutz  |